New York

Vor einem Jahr zu Ostern war ich in Amerika, genauer eine Woche lang New York.
Der erste Gedanke den ich hatte als ich das erste Mal auf der Straße der Millionenmetropole stand war: Wow ist das riesig! Und wirklich als kleiner deutscher Tourist aus einem 35.000 Einwohner Ort, fühlt man sich echt winzig und verloren in der Stadt die niemals schläft.

So sah es vor unserem Hotel direkt in Manhatten aus



New York liegt an der Ostküste von der USA und ist mit einem 9-stündigen Flug von Deutschland aus zu erreichen und ist mit mehr als 8 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt Amerikas.
Die Stadt gliedert sich in 5 Stadtbezirke: Manhatten, The Bronx, Brooklyn, Staten Island und Queens und ist Drehort vieler bekannter Filme. 

Was muss man im Big Apple gesehen haben?


Natürlich gibt es immer die Attraktionen die Tourist einfach mal gesehen haben muss, Dinge wie die Freiheitsstatue für die New York einfach berühmt ist, auch wenn sie entgegen meiner Vorstellung doch etwas mickriger ist ;)
Weitere Must-sees sind das Empire State Building, das Rockefeller Center, das American Museum of Natural History und der Times Square. Erwähnenswert ist natürlich der riesige Central Park, der einen grünen Farbtupfer in das sonst von Beton dominierten Stadtzentrum setzt, dort sieht man auch das Denkmal für John Lennon, der dort auf seinen Mörder traf und natürlich viele lustige "Squirrles". Möchte man noch mehr Tiere sehen kann man auch in den dortigen Tierpark, der durch die Filme "Madagaskar" und "die Pinguine aus Madagaskar" berühmt geworden ist und für den kleinen Huger gibt es an jeder Ecke Hot Dog Stände und McDonalds.


In New York sieht man die unterschiedlichsten Menschen der unterschiedlichsten Herrkunft und sozialen Lage läuft man auf der einen Seite der Straße zB an einem Bettler vorbei, hält auf der anderen Seite eine riesige Limousine mit reichen Bankern. Fühlt man sich in Chinatown wirklich wie in Asien, begegnet man im Central Park einer streng gläubigen Judenfamilie und grade das macht diese Stadt so aufregend, die unbegrenzten Möglichkeiten für jeden der dort lebt. 

Der Times Square

Na klar ist das noch lange nicht alles, denn New York ist nicht umsonst "die Stadt die niemals schläft", hier pulsiert das Leben einfach und durch die vielen verschiedenen, teilweise auch skurrilen Meschen, die tausende Museen, die vielen Parks mit Denkmälern, die riesigen Wolkenkratzer und und und ist die Stadt eigentlich schon eine Attraktion an sich, die meiner Meinung einfach jeder mal erlebt haben sollte, denn die Kulisse dieser Stadt ist einfach atemberaubend.
















The Author

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Morbi eu sem ultrices, porttitor mi eu, euismod ante. Maecenas vitae velit dignissim velit rutrum gravida sit amet eget risus. Donec sit amet mollis nisi, nec commodo est.